Apfelkuchen

Portionen: 6

Einfach

01H 05MIN

Zubereitung

  1. Ofen auf 210°C vorheizen (Thermostat 7).
  2. Mischen Sie alle Zutaten in einer Schüssel und verkneten Sie sie zu einem homogenen Teig.
  3. Rollen Sie den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus und legen Sie ihn in eine mit Butter bestrichene Backform.
  4. Für einen klassischen Apfelkuchen schälen und schneiden Sie die Äpfel in Scheiben und legen Sie sie auf dem Teig aus.
  5. Für 25 Minuten bei 210°C backen.
  6. Geben Sie danach folgende Creme auf den Kuchen: ein ganzes Ei mit dem Zucker aufschlagen und dann die geschmolzene Butter dazugeben.
  7. Den Kuchen nochmals für 20 Minuten in den Ofen geben. Der Kuchen sollte goldbraun sein.
  8. Lassen Sie den Kuchen abkühlen und nehmen Sie ihn dann aus der Form.

Zutaten

  • Für den Teig:
  • 120 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 2 Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 2 Esslöffel Milch
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 ganzes Ei
  • 1 Prise Salz
  • Für den Belag:
  • 4 Äpfel
  • 50 g Butter
  • 1 Ei